Willkommen auf meiner Homepage


Ich begrüße Sie recht herzlich auf meiner Homepage

 

Ich heiße:        Volker J. Schrod

wohne in:        66629 Freisen-Eitzweiler    

bin:                70  (weil schon wieder  Jahre vergangen sind)  und  Rentner. 


mehr Bilder von mir


Jetzt muss ich die Daten ändern, denn ich bin 1 Jahr älter geworden und unser Hochzeitstag hat sich auch gejährt. -hier sind bereits die geänderten Daten zu sehen-. Am 23. Juni 2004 habe ich die letzte Zigarette geraucht. Dies hatte Auswirkungen auf mein Gewicht und auch auf mein Aussehen. Damit ich auch künftig erkannt werde muss ich mich mit dem neuesten Foto zeigen.


Am 11.11.2009 musste ich mich einer Katarakt Operation (Grauer Star) unterziehen. Der Eingriff wurde in einem Ambulanten Operations-Zentrum vorgenommen.  Dabei wurde gepfuscht.    Seitdem kann ich auf dem Auge nichts mehr erkennen, sondern nur noch hell und dunkel unterscheiden. Angeblich war die Pupille nicht genügend erweitert und statt den Eingriff abzubrechen wurde munter weiter gemacht und sogar die Hornhaut verletzt.  Zwei Tage später war die Kunstlinse nicht mehr auf dem Platz wo sie sein sollte und musste unter Vollnarkose bei einem stationären Krankenhausaufenthalt repositioniert werden.  Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) konnte keinen Behandlungsfehler nachweisen, weil entgegen allen Regeln kein Oparationsprotokoll angelegt, bzw. vorgelegt wurde.  Ein Schelm, der Böses dabei denkt.

Der Operateur  (Leitender Oberarzt einer städtischen Augenklinik in RLP) hat den Eingriff in beruflicher Nebentätigkeit als angestellter Mitarbeiter/Operateur der Gemeinschaftspraxis ...... (Namen darf ich hier leider nicht schreiben) ausgeführt. In deren Praxiswegweiser ist nachzulesen: „ Alle vorgestellten Untersuchungs- und Behandlungsmethoden werden in unseren Praxen angewandt und zu allen sind die entsprechenden Qualifikationen (z.B. in Form von Zusatzbezeichnungen) vorhanden. Sie werden sicherlich deutschlandweit keine zweite Augenarztpraxis mit entsprechenden Möglichkeiten finden.“ Die Praxis befindet sich in einer pfälzischen Kreisstadt mit 5.100 Einwohnern.

Vielleicht hat  der Operateur vor oder während des Eingriffs den Beginn der Faschingszeit begossen;  das OP-Datum  war. wie oben schon erwähnt. der 11.11.




 

 

Renate - die beste Frau der Welt -,

 leider lässt sie sich nicht gerne fotografieren; deshalb sind so wenig Bilder von ihr auf der Seite

an meinem 60. Geburtstag

 

 

 

 

 

 

 

an ihrem 65. Geburtstag;

andächtig lauscht sie den Vorträgen

 

 

 

 

 

 

 

Ende 1995 bei einer Feier

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 23. August 2006 waren wir 40 Jahre verheiratet

Beim 70. Geburtstag von Renate am 29. Januar 2009

 


 

an meinem 70. Geburtstag am 4. August 2012

mit Yvonne + Alexander                                                      mit Nadia + Gudrun

 

 

 

 

 

und ein kleiner Gaumenschmaus; kleine Auswahl der Vorspeisen.  Hhhhhhmmmmmmm leckerlecker

                      

Café Restaurant Balduin
Luisenstr. 2-14
66606 St. Wendel                  hat das komplette Essen geliefert und das Buffet aufgebaut.

 

 

 

 

 

 

 

 


Unsere Kinder

 

Dietmar

                                 Andrea

 

                  Anne

 

Frank                       Jörg       

                 Simone

 

 

 

 

 

 


Im Juni 2001 sind wir von Bierbach (Stadtteil von Blieskastel), wo ich geboren wurde und wir mit der Familie gelebt haben,  nach Eitzweiler gezogen. Wir wohnen hier im Haus, das Simone mit Ihrem Mann Costia gebaut hat.

  

Wir wohnen ganz unten,  sind   "die Kellerkinder"                 Um die Weihnachtszeit 2001 sah es so aus.

Im Spätjahr 2005 wurde der Hauseingang fertig-

gestellt

jetzt sind wir bald zuhause

Rehe auf dem Nachbargrundstück

Bis auf ca 6 Meter konnte ich rankommen, dann wurde es mir zu riskant das Reh zu vertreiben. Das Ganze hat fast eine Stunde gedauert und ich habe mindestens 25 Bilder geschossen.

anfangs 2006 haben sich 2 Eichhörnchen auf unserem Grundstück angesiedelt

Kommt man in die Nähe flüchten sie.


Zu unserer Familie gehören noch:

unser Kater "Charly" ein Perser-Mischling. Charly ist im April 1995 geboren und kam im Juli des gleichen Jahres zu uns.

Wenn ich am Computer sitze, leistet er mir meistens Gesellschaft. Er liegt dann auf meinem Schreibtisch und schläft.

Ob ich auch mal groß werde ?

Spielt denn keiner mit mir

Wollknäuel sind mein liebstes Spielzeug

Hab ich mich nicht gut versteckt ?

Hoffentlich kommt bald eine Maus, die fange ich nämlich gerne

Ach, ist es hier gemütlich

Ich hab Corry den Platz im Bett weggeschnappt

 


Der erklärte Liebling der gesamten Familie ist "Corry"  - unser 7. Kind -

Corry ist eine Berner-Senne-Hündin, am 20. Oktober 1996 geboren. Mit 8 Wochen haben wir sie gekauft. Da war sie ein süßes Knäuel Hund.

 

Ihr Lieblingsplatz ist

die Couch, weil sie sich wegen einer

angeborenen HD nicht so gut bewegen kann.

 

 

 

 

 

 

Bin ich nicht süß ?

Die 1. Begrüßung mit Tom

Er passt auf mich auf

Wann kommt endlich das Essen ?

extra ins Fotostudio wurde ich geschleppt, da war ich gerade 1 Jahr alt

Tom musste auch mit. Tom ist der Hund von Costia und Simone

Tom ist ein Mischling, seine Mutter ist eine Schweizer-Senne-Hündin, sein Vater ein Schäferhund. Trotzdem verstehen wir uns gut

Das ist Mascha, eine Entlebucher-Senne-Hündin. Mascha gehört dem Bruder von meinem Frau´chen. In Bierbach hat mich Mascha oft besucht

Beim Spaziergang

Hier fühle ich mich wohl

Ich muss mal eine Pause einlegen

Nach einem arbeitsreichen Tag

Ich darf auch mal ins Bett wenn ich müde bin

Ich muss auf den Kater aufpassen, damit der nichts anstellt

Tom und ich können uns frei auf dem Grundstück bewegen

Ich muss die Blumen bewachen - das ist ganz schön anstrengend

Ich bin operiert worden, das war am 27. Februar 2004

Am 16. März 2004 musste Corry erneut operiert werden. Diese Operation hat sie nicht überlebt.

Wir sind alle traurig.


Außerdem haben wir noch  drei griechische Landschildkröten

(wissenschaftlicher Artname: Testudo hermanni)

 

 

Frieda, geboren am 21.08.1998

 

Friedolin, geboren am 27.08.1998

 

Dulchinea, geboren 1990

 

Landschildkröten haben eine Lebenserwartung von 70 bis 80 Jahren.

 

Griechische Landschildkröten unterliegen dem Washingtoner Artenschutzabkommen. Beim Kauf müssen sie umgehend bei der Unteren Naturschutzbehörde gemeldet und dort mittels Fotodokumentation und Reptilienpass registriert werden.

 Je nach Alter der Tiere muss der Reptilienpass nach 2 oder 5 Jahren neu erstellt werden. Dazu müssen neue Fotos hinterlegt werden. Nach der Bundesartenschutzverordnung verlangt die Behörde Angaben über Länge des Rückenpanzers, Gewicht der Schildkröte, Rückenpanzer (Schildkonturen) und Bauchpanzer (Kreuzungspunkte).

Wenn eine Schildkröte ein Gewicht von 500 Gramm erreicht hat kann ihr ein Chip implantiert werden. Dann genügt auf Dauer die Angabe der Chip-Kennzeichnung.


Ergänzt haben wir unseren Tierbestand  im Juni 2003 um "Erna", eine Gelbwangen-Schmuck- Schildkröte, damit unser "Nessy", ein Tier der gleichen Gattung im Gartenteich etwas Gesellschaft hat.

Ein letzter Blick  von "Erna" in die Runde bevor sie in den  Teich gesetzt wird.

 

 

 

 

 

 

Bei den ersten Sonnenstrahlen im Frühjahr 2004 ist Erna aufgetaucht. Dann kam nochmals eine Kälteeinbruch und sie hat die Umstellung nicht geschafft.

 

Im Juni 2006 ist Nessy aus dem Teich geflüchtet. Wahrscheinlich ist er/sie geschlechtsreif geworden und hat sich auf die Suche nach einem Partner gemacht.

Elena Cloos hat am 7. September 2006 Nessy in der Freisbach entdeckt und zurück gebracht

Dafür erhält sie ein großes DANKE und einen Platz auf der Seite.


Hurra, wir haben Nachwuchs.

Simone hat ein Pärchen Kanarienvögel und der erste Versuch zu züchten war erfolgreich. Fast wie im Lehrbuch für Züchter beschrieben erfolgte die Brut.  Als eine Nistgelegenheit angeboten wurde hat das Weibchen 6 Eier gelegt und sofort mit dem Brüten begonnen. Nach 14 Tagen waren 4 Junge geschlüpft.

     

10 Tage nach dem Ausschlüpfen kann man schon gut erkennen was es werden soll. Die Kleinen haben vorbildliche Eltern, was das Füttern betrifft.

   

Das sind die Vogeleltern, der Vater füllt gerade                          Eines der Jungen, kaum 3 Wochen alt und 

seinen Kropf um zu füttern                                                            schon flügge

Nach 2 Monaten ist kein Unterschied zwischen alt und jung,

rechts der Vater,  links zwei der Jungen


Und wieder haben wir  Tiere mehr, jetzt haben wir auch noch 2 Hasen, aber nicht für in die Pfanne.

Zwischenzeitlich haben die Tiere auch einen Namen.

    

Ursprünglich wurde ich  Naomi gerufen,                                                           Ich heiße Claudia

weil ich ein Hasenmädchen sein sollte. Jetzt heiße ich

Rudi Rammler. Was ich geleistet habe kann man gleich sehen.

   

Sieben Häs´chen hat Claudia am 14. Oktober 2004 geworfen.

ohne Ausnahme, ganz der Vater.

         

Genau drei Wochen alt und schon selbständig.

 Noch sind die Mutter und ihre 7 Hasenkinder vereint.

--------------------------

Von Rudi haben wir uns zwischenzeitlich getrennt, er sorgt jetzt im Tierpark, Birkenheide für Nachwuchs.

Zwei Hasenmädchen haben wir auch abgegeben. Eins teilt den Käfig mit seiner Mutter.

Die 4 Hasenmänner wurden am  2. März 2005 kastriert (beim Tierarzt gab es sogar Mengenrabatt) und dürfen auf Dauer bei uns bleiben,


Simone hat noch 2 Vögel bekommen, Zwergpapageien von der Art: UNZERTRENNLICHE

  

Zu unserer Überraschung hat eines der Beiden heute

(2. Okt. 2004) das Ei gelegt.

Die ersten 4 Eier wurden von der Stange aus gelegt, der Fall aus 40 cm Höhe war für die Eier nicht so gut.

Jetzt haben wir eine Nisthöhle im Käfig und das Weibchen hat noch Eier gelegt. Dass es diese bebrüten muss, muss es noch lernen.

Zwischenzeitlich wurden über 30 Eier gelegt, aber ausgebrütet wurde noch keins.


Mein Lieblingsplatz ist am Gartenteich. Darin tummeln sich unsere beiden Wasserschildkröten, 2 Koi`s  und Goldfische. Aus ursprünglich 3 wurden mittlerweile 50 und noch.

Bilder Teich


Durch unser Grundstück fliest ein kleiner Bach; dort habe ich vor 3 Jahren Schwertlilien gepflanzt. Dank der guten Pflege von Renate blühen sie dieses Jahr (2006) besonders schön und reichlich

Keine Bilder von Renoir oder Monet, sondern Realität. Der Bauer hat das Feld neben uns total mit Sonnenblumen eingesät. Herrlich dieser Anblick, schade, dass er so schnell vergeht.

         

 


 

Eitzweiler ist ein Stadtteil von Freisen und liegt im nördlichen Saarland. Es hat derzeit 290 Einwohner. Die Kreisstadt ist St. Wendel, die 15 Kilometer entfernt liegt. Die pfälzische Stadt Kusel ist 20 Kilometer entfernt.

Zwischenzeitlich hat sich die Zahl der Einwohner auf knapp 250 reduziert.

Weil unser Haus erst im Jahre 2000 gebaut wurde ist noch nicht auf der Karte zu sehen.     Umgeben sind wir von Feldern und Wiesen. Rehe und Fasane kommen bis fast ans Haus. (siehe oben)

 

Als Tierfreunde besuchen wir oft den Wildpark in Freisen.


Photos und Gestaltung: Iris Seibert

Diese Karte hat Gerald Linn  -der Ortsvorsteher von Eitzweiler- anlässlich der Kommunalwahlen 2004 verteilt. Weil auf der Karte unser Haus (untere Reihe Mitte) im Vordergrund steht, will ich sie auch zeigen.


Über meine Seite hat sich Art Womer aus Tampa, Florida gemeldet. Seine Vorfahren waren Jacob und Eva Wommer und stammten aus Eitzweiler. Es ist bekannt, dass sie um 1641 in die Region Eitzweiler kamen und die Nachkommen 1739 und 1749 in die USA ausgewandert sind.


Im Sommer 2004 wurden neue Luftaufnahmen erstellt. Da muss ich Eitzweiler der übrigen Welt zeigen


Bilder und Sehenswürdigkeiten aus der Region


 

Stand: Dienstag, 15. Januar 2013            Demnächst geht es weiter                    

 

Ich freue mich über jede E-Mail, Wenn Ihr Browser diese Funktion nicht unterstützt schreiben Sie aus Ihrem eMail-Programm an: VSchrod@t-online.de

 

Volker J. Schrod